Herzis.

Mama?

"Was machst du denn schon zuhause? Ich dachte ich wäre dich noch ne Weile los .."
Wie viel Verachtung steckte in diesem Satz, wie viel Hass. Nein, ich war in keinster Weise die Tochter geworden die du dir gewünscht hattest und genau das musstest du mir immer wieder unverhohlen aufs Brot schmieren. Hofftest du mich dadurch auf die richtige, also deine Spur zu bringen? Oder war ich dir längst egal, war deine Verbitterung so groß dass du mir tatsächlich den Tod wünschtest? Hattest du die Entscheidung, mich auf die Welt zu bringen, längst bereut? Der Zynismus jedenfalls, den du dir mir gegenüber angewöhnt hattest, war vernichtend. Ich erstickte an diesem seltsam kalten Humor, aber ich wehrte mich in keinster Weise dagegen. Ich hing im Würgegriff der mütterlichen Maßregelung, aber ich hob die Hände nicht zur Gegenwehr. Ich bäumte mich nicht auf, stemmte mich nicht gegen das Ende, zappelte nicht einmal mehr mit den Füßen, sondern gab einfach auf und sah ohnmächtig zu, wie mein Leben an mir vorbei zog und alles kurz davor stand, in die Luft zu fliegen.
Tod wäre eine prima Alternative.

1 Kommentar:

  1. Hallo, du hast einen Award von mir bekommen :)
    Schau einfach auf meinem Blog nach.

    AntwortenLöschen