Herzis.

Verfolgungswahn

Ich stelle mich breitbeinig vor dem großen, vergoldeten Spiegel, der in unserem Hausflur hängt, auf. Ich blicke hinein.
Darin sehe ich etwas, das beinahe so aussieht wie ich. Nein halt, es sieht haargenauso aus wie ich. Es trägt ein blaugeblümtes Sommerkleid und viele, viele silberglänzende Armreifen am linken Handgelenk. Braunen Nagellack und roten Lippenstift.
Seltsamerweise bewegt es sich auch exakt so, wie ich es tue.
Ich gehe näher an den Spiegel heran, um besser sehen zu können. Auch das Wesen im Spiegel rückt ein Stück näher.
Es sieht traurig aus. Eine dicke, durchsichtige Träne rollte dem Mädchen über die rechte Wange. Langsam hebe ich meine Hand, was das Mädchen mir gleichtut. Ich bewege sie zu meiner Wange und spüre, dass sie  tatsächlich nass ist. Unmöglich!
Ich werde wütend. Wie kann ein solch belangloses Spiegelwesen es blos wagen, mich derart provozierend nachzuahmen? Mir mein Verhalten vorzuschreiben, und es zeitgetreu zu dokumentieren?
Meine von Tränen befeuchtete Hand ballt sich zu einer Faust.
Verbunden mit einem beinahe animalischen Schrei schlage ich, so fest ich kann, gegen das verweinte Gesicht des Spiegelwesens.
Tausende von Scherben fliegen mir entgegen. Ich bade in ihnen. Blut, überall. An meiner Hand, an meinen Beinen und Füßen, doch es ist mir egal. Es ist vorbei - Ich bin wieder frei.

Kommentare:

  1. Lange nichts von dir gehört.
    Chérie, wie geht es dir? :*

    AntwortenLöschen
  2. Passieren dir deine Texte, Geschichten wirklich?
    In manchen Fällen gehts mir da schon ähnlich, allerdings hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, ob sie vielleicht auch nicht alle soo perfekt leben?
    Ich meine, wer sagt denn das sie sich nicht auch verstellen um dem verstelltem Mädchen [dir] nicht die heile Welt zu zerstören ohne zu wissen das es deine nicht ist?
    Vielleicht sollte einer mal den ANfang machen.

    Tut mir Leid, dass ich jetzt erst antworte aber ich wusste erst nicht wie ich es tun sollte und hatte auch weniger Zeit.
    Nunja, besser spät als nie.
    <3 - Katzenjammer

    AntwortenLöschen
  3. likee your blog!!
    keep posting and go for it!! :):)
    XO

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh my gosh, thank you!
      I like your blog too, it's brilliant, and you're so unbelievably pretty!
      thanks thanks thanks ♥

      Löschen
  4. Mir gehts so weit ganz gut... also, es gibt grade Zeiten, da ist alles seeehr verwirrend. Aber ansonsten bin ich ganz glücklich so, wie es ist. Immer diese Typen, kann man wohl zusammen fassend sagen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich weiss schon was du meinst .. armes ding ♥
      was hälst du davon, wenn wir in vz wieder weiterschreiben? das gehört hier nicht hin (: ♥

      Löschen
  5. hey, ich muss sagen deine texte sind krass gut. ich fühle mich richtig reinversetzt und ich habe selten einen so guten text gesehen.:)

    http://jousi-wants-to-be-free.blogspot.de/

    AntwortenLöschen