Herzis.

Kollaps

Ich steige aus dem Bett, da ich sowieso schon viel zu lange geschlafen habe. Die weißen Vorhänge sind noch zugezogen und ich ziehe sie einen Spalt breit auseinander um sehen zu können, wie es gerade um das Wetter steht.
Auf einmal sehe ich nichtsmehr. Es ist nicht das Licht der Sonne von drausen, dass mich blendet, es ist in meinem Kopf! Ich sehe absolut nichtsmehr, es wird weiß vor meinen Augen.
'Das geht gleich wieder' denke ich mir, aber weit gefehlt.
Alles in mir wird stumpf und taub. Ich spüre absolut nichtsmehr. Das einzige was ich wahrnehme ist ein dumpfer Prall. Was es ist, weiss ich nicht. Kein Bild mehr im Kopf, ich bin weg.

10 Minuten später wache ich auf meinem Fußboden wieder auf. Ich spüre einen pulsierenden Schmerz an der Schläfe und bemerke die dicke Beule, die sich dort schon gebildet hat. Ich frage mich, wie ich auf den Boden gekommen bin. Entschieden setze ich mich auf, um mir ein klareres Bild über die Situation zu verschaffen.
Mein Zimmer ist komplett verwüstet. Mein Schreibtisch ist leergeräumt, alles liegt auf dem Boden verteilt und auf mir. Der Kerzenhalter ist umgefallen, mit ihm alle Kerzen, die nun auseinandergebrochen sind. Der Vorhang ist auf einer Seite heruntergerissen. Ich begreife das nicht, was war hier los?
Langsam dämmert es mir: Zusammenbruch. Ohnmacht. Kreislaufkollaps.
Das würde die weit entfernte Erinnerung erklären, in der ich mich verzweifelt an sämtlichen Gegenständen abzustützen versuche. Jetzt keine Panik.
Vorsichtig stehe ich auf und beseitige das Chaos.



Kommentare:

  1. Hase, du musst besser auf dich aufpassen! :* Ich mach mir Sorgen ♥

    AntwortenLöschen
  2. Du wurdest getaggt: http://cinderellaswelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hab eben deinen Blog entdeckt und er gefällt mir echt gut,ein Leser mehr :) Vielleicht schaust du ja auch mal bei mir vorbei, würde mich freuen :)
    lg xiNCREDiBLYx3

    AntwortenLöschen